Die Bewohner

Nach unten

Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:31 pm

Hier kommen alle Bewohner Dieser Welt hinein








Name: Die Hüterin

Nickname:Lillith

Rasse: Gott

Alter:Unbekannt

Geschichte:Die Hüterin hat ganz Fantasieworld erschaffen und bringt neue Bewohner her und vergibt neue Wundersteine. Doch auch sie hat Fehler und ist auch manchmal launisch und fast menschlich.
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:32 pm

Name: Sakura

Nickname:Ratte

Rasse: Elfe

Alter:20

Geschichte: Sakura war ein glückliches Mädchen bis an ihrem 17 Geburtstag Plünderer in ihr Dorf einfielen es waren Dämonen Die Elfen nur so zum spaß abschlachten So floh sie mit ihrer besten Freundin aus dem Dorf. Doch die Dämonen wollten alle Elfen aus diesem Dorf auslöschen und so jagten sie die beiden Mädchen. Und als Sakura 20 Jahre wurde beschloß sie zu kämpfen und stellte sich den Dämonen entgegen doch diese waren in der Überzahl und darum wäre sie eigentlich des Todes gewesen doch ihre Freundin warf sich dazwischen und ihre letzten Worte waren:" Du musst Leben Sakura." Diesen tiefen Wunsch hat auch die Hüterin vernommen und sie darum nach Fantasie World gebracht.

Starb wegen Folter im Schloß des Bösen


Zuletzt von Hüterin am So Dez 06, 2009 1:14 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:37 pm

Name:Hitomi

Nickname:Hitomi

Rasse:Catgirl

Alter:18

Geschichte:Hitomi hat zusammen mit ihren Eltern gelebt und an ihrem 18 Geburtstag ist die ganze Familie bei einem Autounfall gestorben bis auf Hitomi diese wurde von der Hüteringerettet um in Fantasie World ein neues Leben zu beginnen.



Zuletzt von Hüterin am So Dez 06, 2009 1:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:38 pm

Name: Rin

Nickname: Sakuya

Rasse: Elfe

Alter:16

Geschichte: Rin wuchs als Waisenkind auf und es war immer geplant vom Waisenheim abzuhauen. Sie hasste alle im Waisenheim weil sie der Meinung war dass sie sowieso niemand verstand
Mit 15 Jahren schaffte sie es ihren Plan in die Tat umzusetzen. Auf ihrer Flucht lernte sie einen Jungen kennen der ihr half und ihr Unterkunft gab, und zum ersten Mal fühlte sie sich wieder verstanden. Sie fühlte sich wohl bei ihm und mit der Zeit verliebte sie sich auch in ihn und nur kurz darauf gestand sie ihm dies und er erwiederte es. Sie war glücklich doch ihr Glück sollte nur kurz verweilen denn als sie einmal vom Einkaufen Nachhause kam sah sie ihren Freund mit einer anderen. Und als sie ihm zu Rede stellte war er wie ausgewechselt, denn er sagte ihr auch dass er angeblich nur Mitleid hatte weshalb er ihre Liebe erwiederte. Deswegen rannte sie weg und ihr einziger Gedanke war die Erlösung, sie sollte sich umbringen doch bevor dies geschah rettete die Hüterin das junge Naive Mädchen und brachte sie zu FW.
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:39 pm

Name: Spike

Nickname:Spike

Rasse:Vampir

Alter: um die 200 hat mit 30 aufgehört zu altern

Geschichte: Spike ist einer der bösartigsten Vampire und eigentlich war er schon in einer Höllendimension wo er für das büßte was er den Menschen angetan hatte doch die Hüterin hatte Mitleid mit ihm und dachte er hätte seine Lektion gelernt.

Wurde aus fantasy World verbannt


Zuletzt von Hüterin am So Dez 06, 2009 1:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:41 pm

Name: Nathanael

Spitzname: Nath oder Goin

Rasse: Kampfelf

Geschlecht: Männlich

Kurze Bio.:

Nathanael wurde schon als Elf geboren ! Er wuchs in einer Kriegerfamilie auf und machte dann die Ausbildung zum Krieger. Hier in der neuen Welt hat er ein Zuhause gefunden und die Aufgabe bekommen, die auch zu verteidigen. Er ist 173 Jahre alt, sieht aber aus wie Menschenalter zwischen 18 und 25 Jahren.
avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Hüterin am Mo Nov 16, 2009 4:44 pm

Name: Bastet

Nickname:Bastet

Rasse: Hexe

Alter:19

Geschichte:Bastet kam aus einer Welt in der Hexen nciht sehr gerne gesehen wurden. Dementsprechend ist sie auch nicht gerade sehr freundlich zu anderen Menschen. Sie hasst um geneu zu sein die Menshcen, die nicht so sind wie sie oder zumindestesn die gleichen Ziele verfolgen. Sie war Schülerin einer großen bösen Hexenmeisters, bevor sie
nach Fantasy World kam.

avatar
Hüterin
Admin

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 30.10.09
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen http://fantasieforum.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Lilija am So Dez 06, 2009 3:38 pm

Name: Lilija

Nick: Lilija

Rasse: Wolf

Alter: 20

Geschichte: Im alter von zwei Jahren wurden ihre Eltern von einer Gruppe Vampire getötet und Lilija kam zu ihrer Tante die machte nie ein Geheimniss daraus was sie waren und so erfuhr Lilija schon früh das sie sich irgendwann iin einen Wolf verwandeln könnte mit 12 Jahren war es dann soweit sie verwandelte sich und seitdem versucht sie immer den Wolf in sich noch besser zu trainieren. Ihre Tante und ihr Onkel sarben als sie in einen Vampirbandenkrieg verwickelt wurden und als Lilija Rache schwor erkannte die Hüterin das das Aussichtslos war und holt sie hierher nach Fantasy World.

Aussehen als Wolf:



Aussehen als Mensch:
avatar
Lilija
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 31.10.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Anther am So Dez 06, 2009 6:35 pm

Name: Anther An Albada
Spitzname: An
Geburtsort: Anaheim, CA
Geburtstag. 13.10.1981
Alter: 28
Rasse: Hexe

Zum Charaktere: Anther ist ein freundlicher, hilfsbereiter, aber eher ruhiger, verschlossener Mensch. Sie redet nicht viel und lässt Taten für sich Sprechen. Fremden gegenüber ist sie verschlossen, Menschen die sie genauer kennt öffnet sie sich.

Lebenslauf: An ist die Tochter reicher Eltern. Sie hat noch 2 weiter Schwestern von denen sie die älteste ist. An hatte es nicht einfach, sie hatte die Verantwortung für ihre Schwestern und dem Haushalt. Ihre Eltern sind beide Berufstätig und deshalb selten Heim. Ihr Nachbar der gleichzeitig ihr Onkel und Druide war, hat ihr einiges gelehrt. Wovon die Eltern und die Schwestern nichts wussten. Als Anther volljährig wurde zog sie aus und begann ein neues Leben in Kansas. Dort hielt sie sich mit Aushilfe Jobs über Wasser. Sie hielt weiterhin Kontakt zu ihren Onkel, von ihrer Familie hat sie seit ihrem Auszug nichts mehr gehört. Ihr Onkel Derwisch kam sie auch immer mal besuchen und lehrte sie weiterhin, auch Telefonisch. Seit Derwisch vor ein paar Jahren verstorben war, trauert sie sehr um ihn. Später entschied sich Anther weiter zu ziehen und Menschen zu helfen. Was sie auch tat, sie zog von Stadt zu Stadt. Sie lies sich mit den Falschen Leuten ein und daraufhin beschloss An das sie sich keinen Menschen mehr anvertraut so lange sie selber die Person nicht genauer kannte. Seither war An einsam und zog weiter durchs Land. Nach Jahren USA, wollte sie sich Europa ansehen. Was sie auch tat, nachdem sie in Italien, Griechenland und anderen Ländern war, war ihr nächstes Ziel Frankreich, genauer gesagt die Hauptstadt Paris. Dort traff sie auf einen Jungen gut ausehenden Mann. Die beiden kammen sich näher. An dachte sie würde ihn kennen aber da hatte sie sich getäuscht. Er war ein Jäger und er wollte Anther nur Töten, was er auch was geschaft hatte. Aber bevor es dazu kam hatte An ihn schon getötet. Sie dachte sie würde damit klar kommen aber die Liebe zu ihm war doch Stärker als gedacht. Das war zu viel für sie und deshalb machte sie sich auf die suche nach halbwegs starken Dämonen. Kurz bevor es um sie geschehen wäre wurde sie von Hüterin gerettet und un die FW gebracht.

avatar
Anther
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://www.twilightbtvs.plusboard.de

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Aurora am So Dez 06, 2009 6:41 pm

Name: Aurora

Nick: Rory, Auro

Rasse: Vampir

Alter: 410 (wurde im Alter von 20 Jahren zum Vampir)

Geschichte:
Aurora wurde im Jahr 1599 geboren. Ihre Familie war sehr gläubig und so betete auch sie jeden Tag und hielt sich oft in der Kirche auf. Als sie 1619 zum Vampir wurde litt sie sehr darunter.
Tageslicht, Kreuze und Kirchen: Alles was vorher ihr Leben ausgemacht hatte fügte ihr nun Schaden zu. Zudem fürchtete sie ihre Blutlust und "hungerte" sich anfangs fast zu Tode. Nur im völlig paralisierten Zustand, als sie vor Schmerzen schon nicht mehr denken konnte übermannte sie ihr Trieb und sie attackierte den nächsten der ihr in die Nähe kam und saugte ihm das Blut aus. Danach fühlte sie sich zwar stark aber auch angewiedert von sich selbts. Aus Angst irgendwann ihren Eltern etwas anzutun floh sie aus ihrer Heimat.
Jahre später schloss sie sich eine Gruppe Vampire an und gab sich völlig ihrem Trieb hin. Alte Werte, die sie als Mensch gehabt hatte hatte sie völlig vergessen. Das Monster in ihr nahm die Überhand über sie. Um das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse in FW zu halten holte die Hüterin sie nun hier her.

Fähigkeit: aus dem Buch der Gaben: Geschöpfe erschaffen

Aussehen:


Zuletzt von Aurora am Mo Dez 07, 2009 11:14 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Aurora
Neuling

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Adira am Mo Dez 07, 2009 12:19 am

Name: Garcia Luengo
Vorname: Adira

Spitzname: keiner, einfach nur Adira^^

Rasse: gefallener Engel

Aussehen:


Alter: 20

Geburtsort: Spanien, Sevilla

Vorlieben: reisen, warmes Wetter/ Sonnenschein

Verabscheut: ihre Visionen, Dämonen, Regen

Charakter: weiß viel über Dämonen und andere übernatürliche Kreaturen, strahlt Ruhe und Gelassenheit aus, fasst nicht alzu schnell Vertrauen in Menschen, ist ein ruhigerer Typ, hat sich auf Dämonenjagd spezialisiert und hilft den Menschen wo sie nur kann.

Geschichte:
Adira wuchs unter normalen Verhältnissen bei ihren Eltern auf und war ein ganz normales und fröhliches Kind. Als sie 6 Jahre alt war nahm sie jedoch eine Gestalt in ihrem Zimmer war, die sie seitdem verfolgte. Sie nannte das Wesen immer Shadow und erzählte auch ihren Freunden und ihrer Familie von dem geheimnissvollen Wesen, dass aussah wie eine vollkommen schwarze Elfe - eben wie ein Schatten einer Elfe. Natürlich glaubte ihr niemand und man sprach ihr einfach nur eine zu lebendige Fantasie zu wie viele Kinder in diesem Alter sie nun mal haben.

Shadow wich nie von ihrer Seite, sprach jedoch nie ein Wort mit Adira. Trotzdem wurde Adira immer seltsamer seitdem Shadow an ihrer Seite war. Sie bekam urplötzliche Wutausbrüche, sprach von Mythen, Legenden und historischen Ereignissen von denen sie eigentlich gar nichts wissen konnte. Sie sprach von vergangenen Liebschaften, Gewalttaten und anderen Ereignissen die sie angeblich erlebt hatte. Es war so als wäre sie ein Erwachsener, der sein ganzes Leben schon gelebt hatte im Körper eines Kindes.
Immer wieder kam ihre wahre kindliche Natur wieder zum Vorschein und so erschreckte es nicht nur ihre Eltern umso mehr, wenn sie dann aufeinmal wieder wie eine Erwachsene sprach...

Den dunkelroten Teil müsst ihr nicht unbeding lesen, wenn es zu viel ist. Es erklärt nur einige Sachen ausführlicher

Wer ist dieses Wesen in meinem Zimmer. Es ist seit Wochen hier und starrt mich an als wartete es auf etwas... auf mich... aber Warum?
"Hab keine Angst, Shadow. Bitte, rede endlich mit mir."
Das Wesen stand weiterhin schweigend in der Ecke. Es hatte keine Augen, keinen Mund und rein keinerlei Gesichts- oder Körperzüge. Es war einfach schwarz.
"Vielleicht ist Shadow ja gar nicht dein Name...." überlegte sie kurz. "Sag mir doch deinen wahren Namen, bitte. Rede mit mir."
Es machte Adira langsam etwas wütend. Da hatte sie etwas ganz besonderes entdeckt, einen Schutzengel oder guten Geist, der nur für sie da war.
Adira lag auf ihrem schmalen Holzbett und sah auf die Uhr.
Ich muss zur Schule...
Sie packte ihre Schultasche schnell, verabschiedete sich noch schnell von ihren Eltern und ging in die Schule.

Im Kunstunterricht hatten sie die Aufgabe bekommen etwas zu malen, das ein Erlebniss aus ihrem Leben zeigte, das ihnen sehr gefallen hatte und eins das sie gar nicht mochten.
Als erstes Bild malte sie ein Lagerfeuer um das mehrere Menschen tanzten. Weiter Abseits lag eine Frau aus dessen Bauch Blut floss. Daneben lag ein blutverschmiertes Messer. Danach malte sie ein Bild auf dem eine Frau gefesselt an einem Baum in den Flamen eines Feuers am lebendigen Leib verbrannte. Aussenrum standen einige Leute mit fröhlichen Gesichtern, jedoch standen auch einige mit Tränen überströmt davor und wandten den Blick ab.
Ihre Lehrerin Frau Rodriguez kam vorbei und begutachtete die Bilder des Mädchens schockiert.
"Adira!" rief sie erschrocken als sie die blutrünstigen Bilder sah.
"Ja, Frau Rodriguez?" Adira sah sie mit einem Lächeln an.
"Was hast du da gemalt? Hast du die Aufgabe nicht ganz verstanden?"
"Doch, doch." gab Adira kleinlaut bei "Gefällt es Ihnen nicht?"
Die Lehrerin schluckte und sah nervös zu dem Mädchen.
"Ich frage mich nur, was du damit darstellen willst. Kannst du mir die Geschichten zu den Bildern erzählen?" So versuchte sie Adiras' Frage zu umgehen und versuchte ruhig zu bleiben.
"Nun, ja..." Sie nahm das erste Bild in die Hand. "Das war im Dezember passiert. Wie jedes Jahr haben wir unserem Gott gehuldigt. Er verlangte wie immer ein Opfer..." Sie zeigte mit dem Finger auf die tote Frau. "...und als Dank versprach er uns ewiges Leben auf Erden."
Die Lehrerin bekam eine Gänsehaut. "Du solltest dir keine Schauergeschichten ausdenken, Adira."
"Das ist wirklich passiert!"
"Und was bedeutet dann das andere Bild?" wollte sie jetzt wissen und rief in Gedanken schon den Kinderpsycholgen an.
"Die Frau in den Flammen bin ich! Sie haben mich aus meinem Schlaf gerissen." Sie deutete auf die lachenden Menschen um das Feuer herum.
"Sie haben mich gefesselt und mich verbrannt. Es waren höllische Qualen." Ihr liefen Tränen über die Wange "Die brennenden Zungen des Feuers haben sich um meinen Körper gewunden und ihn verschlungen. Es fühlte sich an wie tausend Nadelstiche an meinem ganzen Körper..."
Frau Rodriguez wusste nicht mehr was sie sagen sollte. Sie konnte nicht glauben, dass diese Worte aus dem Mund eines so kleinen Mädchens kamen. Normalerweise würde sie glauben jemand würde sie mit einer solchen Geschichte nur veräppeln wollen, aber das Mädchen war doch erst 6!
"Wer erzählt dir zuhause solche Schauergeschichten?" Sie musste dringend mit den Eltern sprechen.
"Das ist die Wahrheit!" schrie das Kind nun "Ich sage die Wahrheit!"
Völlig fertig mit den Nerven rannte die junge und labile Lehrerin aus dem Klassenzimmer....

Einige Stunden später - Zuhause:
"Shadow, heute war ein komischer Tag. Meine Lehrerin wollte mir nicht glauben, was ich alles erlebt habe, aber es ist doch die Wahrheit!" Sie nahm sich ein Kuscheltier von ihrem Bett und schleuderte es vor lauter Wut gegen die Wand.
"Du glaubst mir, doch?" Das Wesen rührte sich nicht und sagte auch nichts.
"Natürlich glaubst du mir. Du bist der einzige, der mir glaubt. Alle anderen sind... einfach nur zu dumm und oberflächlich! Sie verstehen mich nicht im geringsten." dann flüsterte sie leise zu Shadow.
"Irgendwas stimmt nicht mit mir. Shadow, weißt du was mit mir los ist?" Shadow zog sich ein Stück zurück in die Ecke.
"Du würdest mir doch sagen, wenn du irgendwas weißt? Stimmt doch?" Das Wesen nickte.
"Auf dich ist Verlass."

Am nächsten Morgen:
"Adira! Adira! Wach auf." Unsanft wurde sie von ihrer Mutter geweckt.
"Mama, bitte, lass mich noch 5 Minuten!"
"Okay, aber dann kommst du sofort in die Küche!" Sie wirkte sauer und gereizt.
Adira sah zu Shadow. Weißt DU, was ich falsch gemacht habe?
Sie stand auf und ging wiederwillig in die Küche.
"Mama, was ist denn los? Habe ich was falsches gemacht?" Sie sah sie mit großen Kulleraugen an.
"Deine Lehrerin hat angerufen..... Ich mache mir Sorgen. Sie hat mir von den Bildern erzählt, die du gemalt hast."
"Du meinst die von Gestern?"
"Ja, genau die!" Ihr Ton wurde schrill "Wie kommst du auf die Idee... Warum malst du sowas? Was ist los, Süße?"
Adira sah plötzöich einen Mann vor ihrem inneren Auge. Er hatte schwarzes langes Haar und grüne Augen. Dorian. Ich vermisse dich so....
Hier Herz verkrampfte sich augenblicklich.
"Nenn mich nicht so!" schrie sie "Nur einer durfte mich so nennen und der ist jetzt tot!"
Ihre Mutter Abigail riss erschreckt die Augen auf und legte zugleich die Stirn angestrengt in Falten.
"Was ist denn los mit dir? Adira, du machst mir Angst!"
"Schön, das freut mich" Sie grinste diabolisch und ihre Augen funkelten rot auf. Ihre Mutter wich erschrocken zurück und hielt sich die Hände vors Gesicht.
Angst. Blut. Schrecken... Chaos ist gar nicht so schlimm wie man denkt... Wo ist mein Teddy?
Sie sah sich verzweifelt um. Normalerweise nahm sie immer ihren Teddy, den sie Ed getauft hatte mit an den Frühstückstisch. Sie rannte in ihr Zimmer und holte ihren Liebling. Danach kehrte sie in die Küche zurück.
"Mami, was ist los? Du guckst so traurig." sagte sie und war wie ausgewechselt.
"Geh!" rief sie.
"Mami, was ist denn los?"
"Sie haben Recht, sie haben alle Recht..." Sie hielt sich noch immer vor Verzweiflung die Hände vors Gesicht.
"Was, denn Mami? Was denn?" Wer hat Recht? Warum ist sie so besorgt? Adira wollte zu ihrer Mutter gehen und sie in den Arm nehmen, doch sie wich ihrer Nähe aus.
"Du bist der Teufel." Ihre Miene wurde eiskalt. "Komm bloß nicht in meine Nähe!" Tränen rannen über ihre Wange. "Verschwinde!" zischte sie.
Das Mädchen sah ihre Mutter an und spürte ein gewaltige Kraft in ihrem Körper, die sie übernahm. Sie verließ das Elternhaus und kehrte nie mehr dort hin zurück....


Tatsache war, dass Shadow, der Geist der verstorbenen Laura Dean war. Sie war Mitglied einer schwarzmagischen Sekte, die einen Dämon als Gott verehrt haben. Als sie zum dreizehneten Mal in Folge zum Weihnachtsfest ein Opfer für ihn darbrachten schenkte er ihnen als Dank das ewige Leben auf Erden. Er verschwieg dabei, dass sie nicht ewig im selben Körper leben würden. Als Laura von einer Menschenmeute gefasst und als Hexe verbrannt worden war wandelte sie hüllenlos mehrere Jahre auf der Erde. Es gelang ihr aber irgendwann durch Magie sich eine Gestalt zu schaffen, die für wenige Menschen sichtbar war. Sie fixierte sich dabei auf Adira und versuchte mit aller Macht ihren Körper zu übernehmen, was ihr letztendlich auch fast gelang, doch noch immer kämpften nach langer Zeit zwei Seelen in einer Brust.

Eines Tages erfuhr Jean-Leon, ein Meister weißer Magie davon und startete einen Exorzismus. Letztendlich half nur das Blut eines Engels, das Lauras' dämonische Seele aus Adiras' Körper verbannte. Dennoch war ihr Leben nun nicht mehr das selbe. Sie hatte noch immer die Erinnerungen an das Leben von Laura und ihre Gefühle. Sie war noch ein Kind und hatte doch schon zu viel von dieser Welt gesehen, auch wenn es nicht ihre eigenen Augen waren.
Nun trug sie zudem noch Engelsblut in sich, was ihr die Gabe der Visionen gab.
Zu allem Überfluss musste sie jetzt auch noch versuchen alleine damit klar zu kommen, denn ihre Eltern hatten sie verstoßen...

Zehn Jahre lang lebte sie demnach mit Jean-Leon zusammen, reiste mit ihm umher und lernte vieles über das Übernatürliche von ihm. Zeitgleich konnte er aber auch von ihrem Wissen aus ihrem früheren Leben viel lernen....

Nun wurde sie von der Hütterin nach FW geholt um dort für Ordnung zu sorgen, falls Dämonen und andere finstere Kreaturen die Oberhand gewinnen.
avatar
Adira
Neuling

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 06.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Fox am Do Dez 10, 2009 9:33 pm

Name:Fox/Foxxy
Spitzname:Fox
Alter:25
Rasse: Wechselbalg

Zum Charaktere: Fox denkt meist an sich und nicht an andere und treibt auch gern mal schabernack . Sein Geheimnis hält er meistens Geheim denn er schämt sich dafür das er ab und zu ein Mädchen wird.

Lebenslauf: Fox war bis zum 12 Lebensjahr ein ganz normaler Fuchsjunge doch dann wurde er zu den Verwunschenen Quellen des Landes geschickt um dort ein Paket abzuholen aber er fiel durch einen Unfall in eine der Quellen und wird nun jedesmal wenn er mit kaltem Wasser in berührung kommt zu Foxxy seiner weiblichen hälfte. Natürlich ist ihm das sehr unangenehm und er versucht schnellstmöglichsich mit heißem Wasser wieder zurückzuverwandeln. Er hat gelernt damit zu leben doch eines Tages erwischte ihn der Prinz des landes als Mädchen und verliebte sich ihn Foxxy als er jedoch erfährt das Foxxy in Wahrheit ein Junge ist fühlt der Prinz sich verraten und will ihn Köpfen lassen doch bevor das Beil den Kopf vom Hals abtrennt rettet die Hütterin ihn und bringt ihn nach Fantasy World.

avatar
Fox
Admin

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 08.12.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Miles am Fr Dez 11, 2009 6:54 pm

Name: Miles

Nickname: Tänzer

Rasse: Bewahrer

Alter: sieht aus wie um die 26

Geschichte: Miles gehörte in seiner Heimatwelt zum Orden der Temelkrieger, zu den Bewahrern des Friedens und des Gleichgewichts im Land. Geboren mit der Macht zum Guten oder Bösen, wurde Miles von einem Dämon aufgenommen und ausgebildet. Seine Aufgabe war es die Hohepriesterin des Lichtes ihres Schutzes zu berauben, damit die Dämonen sie besudeln und somit den Schutz des Reiches aufheben können. Doch Miles wurde im letzten Moment von der Priesterin bekehrt und gereinigt. Der Schatten in seinem Innern wurde zu Licht. Zwar war der Schild schon gebrochen, konnte jeoch wiederhergestellt werden. Die Dämonen waren allerdings schon eingedrungen. Der König schickte seine Armee gegen das Dämonenheer aus, wäre jedoch besiegt worden, wenn Miles den Soldaten nicht geholfen hätte. Er tötete seinen ehemaligen Mentor und kehrte in den Tempel des heiligen Lichtes zurück. Dort gründete er den Orden der Bewahrer um weitere Kinder wie ihn zu finden, auszubilden und zum Guten zu erziehen. Die Bewahrer wogen im Kampf teilweise eine ganze Armee der feindlichen Totenbeschwörer auf, vor allem Miles der Tempelmeister, der der Hohepriesterin sehr nahe stand. Doch vor kurzem starb die Hohepriesterin, von Kummer geplagt gab Miles sein Amt als Tempelmeister auf und zog aus um seinen Frieden zu finden. In einem Hinterhalt ließ er beinahe sein Leben, konnte aber entkommen. In einem Wald wartete er auf den Tod, doch dieser wollte ihn scheinbar noch nicht. Miles Wunden verheilten und er zog erneut los. Er stieß auf ein Portal welches ihn nach Fantasy World brachte, einer neuen Aufgabe entgegen.

avatar
Miles
Neuling

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 04.12.09
Alter : 26
Ort : Ein Haus

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bewohner

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten